LOGI PYRAMIDE PDF

The Logi method is a low carbohydrate diet reduced form , which is based on nutritional recommendations for overweight children and adolescents obesity clinic at Harvard University Children's Hospital. You should have a healthy diet that allows to starve a weight reduction without. Logi stood there for the abbreviation for LowGlycemic Index English: low glycemic index. In Germany, it was adapted by the German nutritionist Nicolai Worm and published in late in book form.

Author:Garamar Tukasa
Country:Angola
Language:English (Spanish)
Genre:Music
Published (Last):23 June 2014
Pages:412
PDF File Size:3.36 Mb
ePub File Size:4.81 Mb
ISBN:798-9-78220-117-3
Downloads:31609
Price:Free* [*Free Regsitration Required]
Uploader:Arashim



Passwort vergessen? Prinzipiell kann man sagen, dass sich Trends nie von einem Tag auf den anderen etablieren. Dieser Abschnitt wurde von mir bewusst begrenzt gehalten, da die Zielsetzung nicht darin besteht, eine biochemische Arbeit abzugeben. In Deutschland etabliert sich dieser Trend nun immer mehr. Als im Der Beginn dieser Idee stammt von der Krankenhistorie eines Patienten, der nichtsahnend, das heutige Leben beeinflusste. Harvey aufsuchte. Jahrhunderts wieder aufgegriffen.

Die Kernaussage seines Werkes besagt, dass Kohlenhydrate die Probleme der Fettleibigkeit und der hormonellen Dysbalancen sind.

Diese Energie wird in Form von Adenosintriphosphat generiert. Obwohl die Atmung durch das zentrale Nervensystem gesteuert wird, atmen wir erst nach Muskelarbeit in diesem Fall, die des Zwerchfells ein. Der 1. Kohlenhydrate sind definiert als organische Verbindungen, die mindestens aus einer Kette von drei Kohlenstoffatomen bestehen.

Daher der Name Kohlenhydrate. Der bekannteste Einfachzucker ist Glucose Traubenzucker. Nun bezeichne ich Glucose als Energielieferant. Der erste Schritt in der Verdauung erfolgt durch den Speichel. Die Zelle ist die kleinste Lebenseinheit des Menschen. Traubenzucker ist die einfachste Form der Kohlenhydrate. Es bedarf keiner enzymatischen Spaltung oder Verdauung. Insulin ist ein anaboles Hormon, das die Fettsynthese anregt.

Sinkt die Insulinkonzentration, wird die Fettdepotsynthese gehemmt und gleichzeitig die Lipolyse der Fettabbau stimuliert. In der ersten Phase soll ein drastische Reduktion an Kohlenhydrate erfolgen. Das Ziel dieser Etappe ist es, die Lipolyse auf Hochtouren laufen zu lassen und somit den Zustand der Ketose zu erreichen. In dieser Phase soll eine Gewichtsreduktion noch erfolgen. Kurz vor dem Erreichen des zu Beginn festgelegten Zielgewichtes, beginnt die dritte Phase.

Werte zwischen 50 und 70 gelten als mittel und Werte unter 50 als niedrig. Auf der Stufe vier findet man die Nahrungsmittel, auf deren Verzehr man nicht kategorisch verzichten, die Portionen aber minimal halten sollte. Aufgrund der hohen Kohlenhydratdichte und des damit resultierenden starken Anstiegs des Insulins, wird der Zustand erreicht, der eigentlich nicht eintreten sollte.

Das hat den positiven Nebeneffekt, dass man weniger Nahrung zu sich nimmt und somit die Kalorienzufuhr dezimiert wird. Dadurch stabilisiert sich der Blutzuckerspiegel und die Fettdepotsynthese wird gehemmt. Das folgende Diagramm veranschaulicht meine Ergebnisse:. Es gibt durchaus Kehrseiten, auf die ich nun hier explizit eingehen werde. Glykogen ist die Speicherform der Kohlenhydrate, die in der Muskulatur und in der Leber vorhanden ist. Nach der Beratung und der Analyse sind folgende Daten zu der Person notiert worden:.

Man trifft sich in der Kantine und speist gemeinsam. So wird um Uhr zusammen zu Abend gegessen. Viele Menschen setzen sich zum Mittagessen in die Kantine oder speisen gemeinsam im Restaurant. Man ist meist sehr hungrig und bestellt sich nichtsahnend Gerichte, die unglaubliche Mengen an Kohlenhydrate beinhalten. Um das zu erreichen, bedarf es eines starken Willens.

Man muss es im Enddefekt nur wollen. Carb-Cycling beschreibt im Grunde nichts anderes, als die zyklisierte Einnahme von Kohlenhydraten an bestimmten Tagen. Es existieren innerhalb der Woche sogenannte Zyklen, an denen entweder viel, moderat oder wenige Kohlenhydrate verzehrt werden.

Entscheidend ist hier die Tatsache, dass sich die Kohlenhydrateinnahme einzig und allein nach dem Trainingspensum richtet.

An High-Carb-Tagen wird ein hartes Training forciert. Hier eignet sich das Training von kleineren Muskelgruppen. An Low-Carb-Tagen wird nicht trainiert. Sinnvoll ist auch, an High-Carb-Tagen auf komplexe Kohlenhydrate zu setzen.

Zudem existieren drei wichtige Regeln, die es zu beachten gilt:. Die Nahrungsaufnahme vor allem von einfachen Kohlenhydraten regt die Insulinabgabe an und somit steigt die Insulinkonzentration immens. Obwohl der Wille zu einer Gewichtsreduktion bei sehr Vielen vorhanden ist, mangelt es an einer durchdachten Umsetzung. Die wichtigste und zugleich effektivste Umstellung ist die Stabilisierung des Blutzuckerspiegel, welches die Insulinpeaks verhindert.

Damit ist jedoch Vorsicht geboten, denn bei systematischem Kohlenhydratentzug droht die Gefahr einer Unterzuckerung. Die ehrliche Beantwortung dieser Frage ist dann entscheidend. Die Trainingsleistung wird in Mitleidenschaft geraten und somit bestehe die Gefahr, dass der Leistungssportler seine Ziele nicht erreichen kann. Low-Carb und Leistungssport sind wohl Terme, die schwer miteinander zu vereinen sind.

Ich konnte in diesen sechs Wochen zwar eine Fettreduktion erzielen, obwohl das nicht wirklich in meinem Interesse lag. Mich wurmt es jedoch, mich nach bestimmten Regeln zu orientieren und nicht vollkommen autonom in meiner Entscheidungsfindung zu sein. Schlicht und Ergreifend mangelt es mir an empirischer Evidenz. Obwohl die Zielsetzung eine komplette Ausarbeitung der Thematik lautet, so werden auf einige wichtige Teilaspekte kein Bezug genommen.

Dessen ungeachtet der Vermerk, dass die Ausarbeitung dieser Thematik sich um einiges anspruchsvoller darstellte, als zu Beginn angenommen. Nichtsdestotrotz, so habe ich durch die Ausarbeitung dieser Hauarbeit einiges an neuem Wissen dazugewonnen. Banach : Low-carbohydrate diets and all-cause and cause-specific mortality: a population-based cohort study and pooling prospective studies [5].

Lean et al : Primary care-led weight management for remission of type 2 diabetes: an open-label, cluster-randomised trial [1]. BWL - Informationswissenschaften, Informationsmanagement. BWL - Sonstiges. BWL - Allgemeines. Didaktik - Deutsch - Literatur, Werke. Psychologie - Beratung, Therapie. Tourismus - Sonstiges.

Registrieren oder einloggen. Optional: Anmelde-Code. Verbinden mit Facebook. Fordern Sie ein neues Passwort per Email an. Arbeiten hochladen. Im eBook lesen. In den Warenkorb. Inhaltsverzeichnis Abbildungsverzeichnis Tabellenverzeichnis 1.

Einleitung 2. Definition und historische Entwicklung 3. Verwertung der Kohlenhydrate: 5. Vor- und Nachteile: 8. Ausschlusskriterien: Eigene Meinung: Einleitung 1. Definition und historische Entwicklung 2. Phase 1: In der ersten Phase soll ein drastische Reduktion an Kohlenhydrate erfolgen. Auflage Studien: - Mazidi et al : Low carbohydrate diets and all cause and cause specific mortality [3] - Millard Stafford , Childers, Conger, Kampfer , Rahnert : Recovery nutrition: timing and composition after endurance exercise.

Banach : Low-carbohydrate diets and all-cause and cause-specific mortality: a population-based cohort study and pooling prospective studies [5] - M. Lean et al : Primary care-led weight management for remission of type 2 diabetes: an open-label, cluster-randomised trial [1] - Ormsbee, Bach, Baur : Pre-exercise nutrition: the role of macronutrients, modified starches and supplements on metabolism and endurance performance.

Leibniz und die Monadologie. Arten von Aussagen. Low Carb, Super Foods, Ch Vereinbarkeit von Kaufverhalten und Nachhaltigkeit im Bereich der E Low-Cost Airlines. Die Zukunft der Low Cost Carrier. Grundlagen systemischer Therapie. Erfolgsfaktoren von Low-Cost-Fluggesellschaften.

Unterschiede und Wettbew

TISSOT PRC 200 MANUAL PDF

Logi method

.

AMENORE SEKUNDER PDF

Die Komplexität der Low-Carb-Ernährung

.

Related Articles